Navigation

Neuzugänge: Spende von Prof. Peter Finkenzeller

Viertes Objekt.
Rechenmaschine XxX, mit Druckwerk

Neuzugang:

Spender: Prof. Dr. Peter Finkenzeller

Datum: 25.06.2020

Neue Rechner:

  • PDP 8-1, incl. Zubehoer, Handbuecher
  • Rechenmaschine XxX, Seidel & Neumann Dresden, mit Gestell und Bedienungsanleitung.
  • Rechenmaschine, elektromechanisch. Bedenia Embee
  • Rechenmaschine, elektromechanisch mit Druckw. Underwood Sundstrand
  • Rechenhilfsmittel. Tahles Addierer
  • Fernschreiber. Teletype
  • Entwicklungsplattform mit Prozessor IM6100

Professor Finkenzeller forschte am Institut für Physiologie und Pathophysiologie, das damals unter der Leitung von Prof. Keidel stand. Er entwickelte hier ein Diagnosegeraet, das heute noch zur Durchführung des Neugeborenen-Hörscreenings, weltweit Verwendung findet. Es ist das Zeitgang-BERA nach Finkenzeller (BERAphon®).

In der ISER finden sich mehrere Exponate aus der Physiologie. Neben zwei Mittelungsanlagen (I1313, I1314), die am Institut selbst entwickelt und gebaut wurden, kamen auch Rechenanlagen von DEC und die Linc8 (I1321), in die Obhut der Informatik-Sammlung.

Letztere nutzte Prof. Finkenzeller zu Beginn seiner Forschungen. Daher finden sich unter den von ihm überlassenen Handbüchern zwei Manuals für die Linc8. Eine weiterer Neuzugang steht im direkten Bezug zu seinen Forschungen. Die Entwicklungsplattform mit dem Prozessor IM6100 von Intersil.

Dieser Single-Chip-Microprozessor implementiert den Befehlssatz der DEC PDP-8.

Weitere Hinweise zum Webauftritt