Navigation

Emotet: Ein gefährlicher Computervirus

Im heutigen Digitalzeitalter gibt es zahlreiche gefährliche Viren, die die Privatsphäre der Nutzer digitaler Geräte bedrohen.

Man hört heutzutage viel über Emotet, aber was ist Emotet eigentlich🤔?

Emotet ist ein Trojaner, der hauptsächlich über Spam E-Mails (Mailspam) verbreitet wird. Er wurde erstmals im Jahr 2014 identifiziert und infiziert bis heute Systeme. Weiterhin schädigt er Benutzer, weshalb wir im Gegensatz zu anderen Trends aus dem Jahr 2014 immer noch darüber sprechen.

Die erste Version von Emotet wurde entwickelt, um Bankkontodaten zu stehlen, indem der Internetverkehr abgefangen wurde.

Wie verbreitet sich Emotet?
Die primäre Verbreitungsmethode (Infektion) für Emotet ist Mailspam.
Emotet plündert deine Kontaktliste und sendet sich selbst an deine Freunde, Familie, Mitarbeiter, Kunden etc. Da diese E-Mails von deinem gekaperten E-Mail-Konto stammen, sehen die E-Mails für den ahnungslosen User weniger nach Spam aus, so dass sich die Empfänger sicher fühlen und eher geneigt sind, auf die URLs zu klicken, um die infizierte Dateien herunterzuladen.

Wie kann ich mich vor Emotet schützen?

Halte dein Computer mit den neuesten Patches auf dem neuesten Stand. Lade keine verdächtigen Anhänge herunter oder klicke nicht auf einen dubios aussehenden Link.
Emotet kann nicht auf deinem System oder Netzwerk Fuß fassen, wenn du jede verdächtige E-Mail vermeidest.

Wie kann ich Emotet entfernen, wenn mein System infiziert wird?

Wenn du den Verdacht hast, dass du bereits von Emotet infiziert bist, bleibe ruhig 😌. Wenn dein Computer mit einem Netzwerk verbunden ist, isoliere ihn sofort. Sobald er isoliert ist, fahre mit dem Patchen und Reinigen des infizierten Systems fort. Nun bist du noch nicht fertig. Aufgrund der Art und Weise, wie sich Emotet über dein Netzwerk verbreitet, kann ein bereinigter Computer erneut infiziert werden, wenn er wieder an ein infiziertes Netzwerk angeschlossen wird. Säubere jeden Computer in deinem Netzwerk nacheinander. Es ist ein mühsamer Prozess, aber die Malwarebytes Business-Lösungen können ihn erleichtern, indem sie infizierte Endpunkte isolieren und bereinigen und proaktiven Schutz vor zukünftigen Emotet-Infektionen bieten.

Seit wann gibt es Computerviren?

Schon seit den 80er Jahren gibt es Schadprogramme für Computer. Damals war die Welt noch nicht so digitalisiert, weshalb ein Computervirus natürlich geringere Auswirkungen auf das Leben der Menschen hatte. Mehr dazu kann man auf Wikipedia nachlesen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt